Die Orgel ist ein faszinierendes Instrument mit vielfältigen Möglichkeiten. Es gibt eine große Tradition sowohl im Bereich der komponierten Orgelmusik wie auch im Bereich eines improvisatorischen Zuganges. Orgelunterricht kann dementsprechend sowohl im Fach künstlerisches Orgelspiel als auch im Bereich Liedbegleitung /Improvisation /liturgisches Orgelspiel vermittelt werden.

Nähere Informationen gibt Kreiskantorin Barbara Ricarda Mulack.

Es besteht für Interessenten an einer Ausbildung zum Chorleiter/ zur Chorleiterin die Möglichkeit, erste praktische Erfahrungen im Chor des bestehenden C-Kurses zu sammeln. Dort kann durch Mitsingen und Beobachten anderer Teilnehmer, die den Arbeits-Chor leiten, das Arbeitsgebiet kennengelernt und erfahren werden.

Treffen: alle 14 Tage samstags im Gemeindezentrum der Johanneskirche, Rodderweg in Brühl.

Chorsängerinnen und Chorsänger, die den Arbeits-Chor gelegentlich stimmlich unterstützen möchten, sind generell gerne gesehen und herzlich willkommen.

Nähere Informationen gibt Kreiskantorin Barbara Ricarda Mulack.

Ein guter Einstieg zu der umfassenderen C-Ausbildung kann die Vorbereitung bei einem Orgellehrer/ einer Orgellehrerin auf einen sogenannten Befähigungsnachweis im Orgelspiel sein. Der Befähigungsnachweis umfasst sowohl das Literaturspiel wie auch das Thema Liedbegleitung/liturgisches Orgelspiel.

Nähere Informationen gibt Kreiskantorin Barbara Ricarda Mulack.

Die 4 Kölner Kirchkreise und die Kirchenkreise Bonn, Bad-Godesberg und an Sieg und Rhein unterstützen seit 2010 in Zusammenarbeit mit der Landeskirche eine gemeinsame C-Ausbildung im Köln-Bonner Raum.

Alle 2-2 ½ Jahre startet ein neuer Kurs,( Kursbeginn 1.3.2016). Der C-Kurs umfasst in der Regel die Fächer Orgelspiel (liturgisch und künstlerisch), Klavier, Chorleitung, Gesang, Tonsatz, Harmonielehre, Gehörbildung, Orgelbaukunde, Liedkunde und theologische und gottesdienstliche Grundlagen. Der in der Regel wöchentliche Einzelunterricht (Orgel, Klavier, Gesang) wird möglichst nah der Heimatgemeinde vermittelt und erteilt. Der Gruppenunterricht findet 14-tägig im Gemeindezentrum der Johanneskirche, Brühl, Rodderweg statt. Intensivkurse der Landeskirche im PTI Bad Godesberg ergänzen das Angebot. Der Kurs ist geeignet für Menschen, die sich schon einen guten Level am Klavier erarbeitet oder schon Orgelunterricht genommen haben. Sie sollten Interesse an diesem Fächerkanon und Zeit zur entsprechenden Vorbereitung mitbringen. Es besteht Bedarf an Menschen, die gerne in einer Kirchengemeinde qualifiziert an der Orgel im Gottesdienst und/oder mit einem Chor in einer Kirchengemeinde musizieren möchten. Der monatliche Eigenanteil betragt 100 € . Nach Erlangung des C-Examens ist es möglich, sich um eine nebenamtliche Stelle zu bewerben und als nebenamtliche Kirchenmusikerin/ nebenamtlicher Kirchenmusiker zu arbeiten. Darüber hinaus werden immer qualifizierte Vertretungen, z.B. für das Orgelspiel im Gottesdienst, gesucht.

Zusätzlich: C-Kurs Popularmusik auf landeskirchlicher Ebene

Der Kurs in der EKiR wird in 2 Fachrichtungen angeboten, die auch gleichzeitig belegt werden können:

1. Fachrichtung Klavier

2. Fachrichtung Pop-Chorleitung

Theoretische Fächer ergänzen ebenso den Fächerkanon.

Nähere Informationen gibt Kreiskantorin Barbara Ricarda Mulack.