Verwaltungsgebäude, Andreaskirchplatz 1 in Brühl-Vochem 02232/15101-0

Seitenansicht des Verwaltungsgebäudes in Brühl-Vochem, Andreaskirchplatz

Proben beim Kinderchorprojekt „Let´s sing together“ in Lindlar – neues Projekt startet in 2018

08.11.2017

20171028 155530
Schulferien sind für berufstätige Mütter und Väter schulpflichtiger Kinder eine Herausforderung: „Wo kann ich mein Kind betreuen lassen, wenn ich arbeiten gehe? Nehme ich es mit zur Arbeit, damit es nicht unbeaufsichtigt zu Hause bleiben muss?“ Das sind Fragen, die Eltern regelmäßig beantworten müssen, wenn die Ferien beginnen. Der Evangelische Kirchenkreis Köln-Süd konnte Kindern und Eltern in diesem Jahr ein besonderes Angebot machen, indem er in der ersten Hälfte der NRW-Herbstferien unter dem Titel „Let´s sing together“ ein einwöchiges Kinderchorprojekt veranstaltete.

Ruth Dobernecker (Klavier) und Konstanze Pfeiffer (Singleitung) führten mit großem Erfolg das Kindermusical „Martin Luther King“ mit 21 Kindern auf

Der Einladung folgten 21 Kinder aus Frechen, Brühl und Rodenkirchen. Sie fuhren für eine Woche ins Bergische in die Jugendherberge Lindlar, um dort unter Leitung der beiden Kirchenmusikerinnen Ruth Dobernecker und Konstanze Pfeiffer zu musizieren, Kostüme zu schneidern und Kulissen anmalen zu dürfen. Zum vielfältigen Freizeit-Angebot gehörte auch das Backen von Stockbrot und ein Besuch im Streichelzoo.

„I have a dream“
Im Mittelpunkt der herbstlichen Singwoche stand jedoch das Kindermusical „Martin Luther King“ von Andreas Hantke. Das rund einstündige Musical erzählt nicht nur die Geschichte von Martin Luther King und seinen intensiven Bemühungen gegen die Rassentrennung in den USA der 50er Jahre, es vermittelt auch kindgerecht den historischen Busboykott durch Schwarze und zitiert Kings berühmt gewordenen Satz „I have a dream“ (Ich habe einen Traum). So wird die Botschaft dieser besonderen Lebensgeschichte des Friedensnobelpreisträgers in unsere Gegenwart übertragen.

Spielerisch erarbeiteten die Kinder während der Probenwoche auch gesellschaftliche Themen wie „Gleichberechtigung“, „Gewaltfreiheit“ und „Frieden“ – Themen, die auch im Jahr des 500. Reformationsjubiläums nichts an Aktualität eingebüßt haben. Neben dem Kirchenkreis Köln-Süd wurde die Herbstsingwoche auch vom Landesmusikrat NRW gefördert.

Systematische Förderung von Kindern
Im Kirchenkreis Köln-Süd nimmt die systematische musikalische Förderung von Kindern seit einiger Zeit einen besonderen Stellenwert ein. Kreiskantorin Barbara Ricarda Mulack kennt die Situation, dass Kinder manchmal nur schwer zum Singen oder Musizieren zu motivieren sind: Neben ihrer Kantorentätigkeit an der Rodenkirchener Erlöserkirche leitet sie seit Jahren ein Schulchorprojekt an der evangelischen Ernst-Moritz-Arndt-Grundschule in Rodenkirchen und weiß um den Gewinn, den regelmäßiges Singen für die positive Entwicklung von Kindern bringt. „Kinder gibt es genügend, das Feld muss nur bestellt werden“, beschreibt die Kreiskantorin die Situation und so ist es ihr auch ein Anliegen, den Kindern im Kirchenkreis Köln-Süd vielfältige musikalische Angebote zu machen.

Positives Körpergefühl und Sozialverhalten
Denn: Musizieren fördert die geistliche Entwicklung und das Körpergefühl, es stabilisiert das emotionale Gleichgewicht und beeinflusst das Sozialverhalten positiv. So bietet der Kirchenkreis Köln-Süd regelmäßig Chortage für Kinder an, lädt seit zwei Jahren Kinder im Grundschulalter zur Herbstsingwoche ein und gibt einen Newsletter heraus, der vielfältige Fortbildungsangebote für die musikalische Arbeit mit Kindern kommuniziert. Und die musikalischen Angebote enden nicht im Grundschulalter: Regelmäßig werden eine Liederwerkstatt und eine Liturgiewerkstatt für Konfirmandinnen und Konfirmanden veranstaltet. Ein Angebot, so Kantorin Mulack, welches „on demand“, also auf Anforderung, von den Gemeinden abgerufen werden kann.

Abschlusskonzert vor vollem Haus
Zum Abschluss der Herbstsingwoche präsentierten die Kinder und ihre musikalischen Leiterinnen das erarbeitete Musical im großen Gemeindesaal der Johanneskirche in Brühl. Vor vollem Haus begeisterten die Mitwirkenden ihr Publikum mit ihren musikalischen Vorträgen und schauspielerischen Qualitäten in wundervollen Kostümen – und vor bunter Kulisse. Die Singleitung hatte Konstanze Pfeiffer, die die Kinder gestenreich durch Musik und Texte führte, am Klavier begleitet von ihrer Kollegin Ruth Dobernecker.

Fortsetzung 2018 – Newsletter informiert
Auch im kommenden Jahr findet wieder eine Kindermusikwoche statt. Dann in der zweiten Woche der Herbstferien, in der Zeit vom 22. bis zum 27. Oktober 2018. Die musikalische Leitung wird in den Händen von Ruth Dobernecker und einem neuen Team liegen, da Konstanze Pfeiffer bis dahin eine neue Stelle als Kantorin in Schwelm/Westfalen angetreten haben wird. Interessierte Eltern und Kinder können sich heute bereits bei Kreiskantorin Mulack (Telefon 0221 344 882) oder unter kinderchorprojekt [AT] kkk-sued [PUNKT] de informieren. Unter dieser E-Mail-Adresse ist auch der Fortbildungs-Newsletter zu beziehen, den Barbara Ricarda Mulack gern an alle Interessierten versendet – auch über den eigenen Kirchenkreis hinaus.

Text: Wolf-Rüdiger Spieler
Foto(s): Wolf-Rüdiger Spieler

Tageslosung 19.01.2018
Die Worte des HERRN sind lauter wie Silber, im Tiegel geschmolzen, geläutert siebenmal.

Gottesdienste

Gottesdienste im Ev. Kirchenkreis Köln-Süd

Konzerte

Konzerte (Link öffnet neues Fenster)
Copyright © 2011 - Ev. Kirchenkreis Köln-Süd - Alle Rechte vorbehalten