Verwaltungsgebäude, Andreaskirchplatz 1 in Brühl-Vochem 02232/15101-0

Seitenansicht des Verwaltungsgebäudes in Brühl-Vochem, Andreaskirchplatz

(Text von Jutta Beldermann/VEM, ergänzt von Dr. Bonar Lumbantobing/HKBP und Reinhard Radloff; Bilder aus Facebook)

Trauertisch Hutabarat 2
Christel Westerhausen wurde am 4. Dezember 1933 in Holzminden geboren. Aufgewachsen ist sie im Harz und studierte nach dem Abitur von 1954 bis 1959 in Göttingen und Heidelberg Medizin. In dieser Zeit lernte sie die Studentenmission in Deutschland (SMD) kennen. Bereits während des Studiums entschied sie sich Missionsärztin zu werden.

Dieser Dienst führte sie nach Balige/Nordsumatra, wo sie von 1969 bis 1982 als Fachärztin für Gynäkologie im Krankenhaus der HKBP arbeitete. Zusammen mit der Chirurgin Dr. med. Barbara Warsing hat sie den medizinischen Dienst des Krankenhauses Balige sehr gefördert sowie Krankenschwestern und Hebammen für Sumatra ausgebildet. Dabei lernte Christel Westerhausen die Diakonissenschaft IKADIWA kennen. Bis zu ihrem Tod am 4. Juli 2014 war sie der Gemeinschaft eng verbunden, mit vielen Schwestern verband sie eine innige Freundschaft. Eine Batak-Marga, die Familie Hutabarat-Lumbantobing hat sie in ihre Familie aufgenommen.

Dr Westerhn Bonaria 2
1982 kehrte Dr. Westerhausen nach Deutschland zurück und arbeitete bis zur Pensionierung 2003 in eigener Praxis als Frauenärztin in Wiesbaden. Dabei hielt sie immer engen Kontakt mit Balige und mit den IKADIWA-Schwestern. Für unsere Kirchenpartnerschaft im KK Köln-Süd war sie eine geschätzte Beraterin, für den „Förderverein Krankenhaus Balige/ Christlich-Medizinisches Hilfswerk“ in Wetzlar arbeitete sie lange Jahre im Beirat.

 

Im Juli 1982 wurde Christel Westerhausen Mitglied der Schwesterngemeinschaft der VEM. Dort und in anderen Kreisen wurde sie als entscheidungsfreudige und mutige Frau erlebt, die den Weg der Schwestern über viele Jahre mitgeprägt hat. Ihr Glaube, der sie selbst trug, prägte auch ihr Engagement in der VEM und ebenso in der Akademiker-SMD. Ihre Zuversicht und Entschlossenheit, ihre Kraft und tiefes Vertrauen, dass Gott nicht nur persönliche Geschicke, sondern auch die die Zukunft seiner Kirchen überall in der Welt lenken wird, hat uns immer wieder Hoffnung gegeben.  

In ihrem 81. Lebensjahr starb Christel Westerhausen in ihrer Wohnung in Walluf bei Wiesbaden. Gemeinsam mit vielen Geschwistern in Deutschland und Indonesien trauern wir um sie. Am 13. Juli wurde eine große Trauerfeier bei der HKBP im Dorf Hutabarat bei Tarutung/Nordsumatra begangen, am 17. Juli wird eine große Trauergemeinde in Wuppertal Abschied von Frau Dr. Westerhausen nehmen. Sie wird auf dem Unterbarmer Friedhof neben zahlreichen anderen Missionaren und Schwestern der VEM-Gemeinschaft beigesetzt.

Trauerfeier bei der VEM in Wuppertal

 

Tageslosung 21.02.2018
Der HERR wird vor euch herziehen und der Gott Israels euren Zug beschließen.

Gottesdienste

Gottesdienste im Ev. Kirchenkreis Köln-Süd

Konzerte

Konzerte (Link öffnet neues Fenster)
Copyright © 2018 - Ev. Kirchenkreis Köln-Süd - Alle Rechte vorbehalten