Verwaltungsgebäude, Andreaskirchplatz 1 in Brühl-Vochem 02232/15101-0

Seitenansicht des Verwaltungsgebäudes in Brühl-Vochem, Andreaskirchplatz

Kirchenkreis Köln-Süd

Informationen und Mitteilungen aus dem Kirchenkreis
2 minutes reading time (425 words)

‚Seht die gute Zeit ist nah ‘

Maria an der Krippe
‚Seht die gute Zeit ist nah ‘, heißt es in einem neueren Adventslied. Ja, sie ist nah, nur noch wenige Wochen dauert es bis Weihnachten. Für viele Kinder beginnt die Zeit der Adventskalender, der Basteleien, der Wunschzettel, der Plätzchen und Lieder. Für die Erwachsenen stehen Pflichten im Vordergrund: Jahresabschlüsse und Weihnachtsessen, das Besorgen passender Geschenke und die Sorge, beim Fest aller Feste ja keinen zu enttäuschen. Ein Heiligabend mit leeren Händen, das geht nicht. Und doch geht es ja eigentlich darum, dass an Weihnachten keiner mit leerem Herzen da steht.

Das zu finden, was unsere Sehnsucht stillt, das entzieht sich jeder Planung. Ist es dennoch möglich?

Es ist der Kern der Weihnachtsgeschichten, die uns die Bibel erzählt, dass Hirten, Weise und Menschen aller Art in dem neugeborenen Jesuskind Gottes himmlischen Glanz erkennen und Frieden finden. Die Ruhelosen kommen zur Ruhe, die Freudlosen lernen zu lachen, den Harten schmilzt der Eisklumpen in der Brust. Naiv, verrückt und grenzenlos optimistisch ist die Hoffnung, die sich an Weihnachten Bahn bricht: Selbstsucht und Gewalttätigkeit, so sehr sie die Welt zu beherrschen scheinen, sind etwas Vorübergehendes. Der Mensch kann mit Gottes Hilfe doch dem Menschen ein Bruder, eine Schwester sein. Warum? Weil Gott seinen Sohn als Licht in die Dunkelheit der Welt sendet und uns ihm verwandt macht, zu Kindern des Lichts.

‚Seht, die gute Zeit ist nah, Gott kommt auf die Erde..‘ Der Advent ist die Zeit, um trotz allem, was im Alltag zu tun ist, dieser Aufforderung zu folgen: Sehen und Hören, Singen und Schweigen, um sich dem Kommen Gottes zu öffnen. Es gibt so viele Wege zur Krippe wie Menschen, die sich zu ihr aufmachen.

Das gilt auch ganz konkret hier in unserer Region. Zusätzlich zu den Gottesdiensten an jedem Sonntag der Adventszeit, am Heiligabend und an den Weihnachtstagen gibt es in den Gemeinden unseres Kirchenkreises ein vielfältiges Angebot an Andachten und Feiern. Vielleicht mögen Sie bei der Aufführung eines Krippenspiels mitwirken? Bestimmt wird noch irgendwo ein Engel oder eine Hirtin gebraucht! Oder Sie helfen, Pakete an Bedürftige zu verteilen. Fragen Sie Ihre Gemeindepfarrer, was geplant ist.

Und falls Sie lesend durch den Advent gehen möchten, es gibt Adventskalender auch für Erwachsene. Der „Andere Advent“ aus Hamburg beispielsweise schenkt Ihnen am jedem Tag, angefangen mit dem Vorabend des 1. Advent bis zum Dreikönigstag im Neuen Jahr, eine geistliche Wegzehrung.

Am Heiligabend sind darin Gedanken des katholischen Theologen Karl Rahner zu lesen. Er schreibt: „Gottes Wort heißt (...) Ich bin da. Es ist Weihnachten. Zündet die Kerzen an. Sie haben mehr Recht als die Finsternis.“

Ihre Almut Koch-Torjuul

Herbstsynode 2015
Kooperation macht stark: W.A.Mozarts Große Messe c...
Tageslosung 22.06.2018
Freue dich und sei fröhlich, du Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der HERR.

Gottesdienste

Gottesdienste im Ev. Kirchenkreis Köln-Süd

Konzerte

Konzerte (Link öffnet neues Fenster)
Copyright © 2018 - Ev. Kirchenkreis Köln-Süd - Alle Rechte vorbehalten