Verwaltungsgebäude, Andreaskirchplatz 1 in Brühl-Vochem 02232/15101-0

Seitenansicht des Verwaltungsgebäudes in Brühl-Vochem, Andreaskirchplatz

Kirchenkreis Köln-Süd

Informationen und Mitteilungen aus dem Kirchenkreis
1 minute reading time (273 words)

Ehemalige Superintendentin Häusler feiert runden Geburtstag

Pfarrerin Hannelore Häusler feiert Anfang Februar ihren achtzigsten Geburtstag – ihr Kirchenkreis Köln-Süd gratuliert ihr zu ihrem Ehrentag und freut sich mit ihr im Rückblick über ein reich gestaltetes Leben im kirchlichen Dienst.

Die Delegierten des Kirchenkreises Köln-Süd vor der Ausstellungstafel zu Frau Häusler auf der Landessynode 2015 in Bad Neuenahr. Von links nach rechts:  Gerhard von Richthoven, Bernhard Seiger, Professor Udo Bühler, Hartmut Müggenburg.

Frau Häusler war die erste Superintendentin der rheinischen Landeskirche. Sie studierte in Tübingen, Hamburg, Heidelberg und Bonn Evangelische Theologie – ihr Examen legte sie 1961 ab. Sie war anschließend Vikarin in Mülheim an der Ruhr und unterrichtete wegen der bestehenden Rechtslage zunächst für einige Jahre Religion und Deutsch an einer Schule. Zur damaligen Zeit war es noch nicht möglich, als verheiratete Pfarrerin in unserer Kirche zu arbeiten. Erst 1975 beschloss die rheinische Landeskirche, auch verheiratete Frauen zum Pfarramt zuzulassen. Frau Häusler war eine der ersten im Rheinland. An diese Tatsache, die uns Heutigen so selbstverständlich vorkommt, erinnert eine neue Ausstellung „Pionierinnen im Pfarramt": Es dabei fällt auf, dass 40 Jahre eigentlich noch gar keine lange Zeit sind.

Hannelore Häusler wurde, als es endlich rechtlich möglich war, 1976 Pfarrerin der Gemeinde Brüggen/Erft und war von 1992 bis zum Jahr 2000 zugleich Superintendentin des Kirchenkreises Köln-Süd. Sie förderte unter anderem die damals zahlreichen jungen Theologinnen und Theologen und etablierte den jährlichen Frauentag, der seitdem jedes Jahr im Januar von Frauen aus dem Kölner Raum gestaltet wird. Sie sagt im Blick auf ihre Erfahrungen:

„Ich habe nie einen Unterschied im Auftrag an Mann oder Frau in der Kirche gesehen. Ich kann mir keine Wertigkeit vorstellen, die nach Geschlechtern sortiert, auch nicht biblisch. Was im Neuen Testament durch einen gewissen Paulus eingetragen ist, das ist zu lesen unter 'ferner liefen´".

Die Ausstellung wird im November dieses Jahres im Kirchenkreis zu sehen sein.

Bernhard Seiger

Ein Ulos für die Evangelische Grundschule in Kerpe...
1. März 2015 : Orgelfahrt durch den Kirchenkreis K...
Tageslosung 22.06.2018
Freue dich und sei fröhlich, du Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der HERR.

Gottesdienste

Gottesdienste im Ev. Kirchenkreis Köln-Süd

Konzerte

Konzerte (Link öffnet neues Fenster)
Copyright © 2018 - Ev. Kirchenkreis Köln-Süd - Alle Rechte vorbehalten