Verwaltungsgebäude, Andreaskirchplatz 1 in Brühl-Vochem 02232/15101-0

Seitenansicht des Verwaltungsgebäudes in Brühl-Vochem, Andreaskirchplatz

Abschlusspräsentation Herbstsingwoche 2018   Samstag 27.10.2018, 16 Uhr in der Kreuzkirche Wesseling, Kronenweg 67 „Let's sing together!" - unter diesem Motto steht zum 3. Mal die Herbstsingwoche des Kirchen­kreises Köln-Süd. Am Samstag 27.10.20...
Wir laden ein zur zentralen Reformationsfeier des Ev. Kirchenverbandes in der Kölner Trinitatiskirche, Filzengraben 4,am 31.10. um 18 Uhr. Nach dem vielfältig und kreativ gefeierten Reformationsjahr 2017 stellen sich jetzt die Fragen: Wie geht der Pr...

(Text und Bilder: Reinhard Radloff, Erftstadt)

Maria ManaluDrei junge Frauen der HKBP-Kirche auf Nordsumatra sind seit Ende April 2015 für 12 Monate zu Gemeindepraktika in drei Kirchenkreisen der Rheinischen und Westfälischen zu Besuch. So können sich die drei auch untereinander besuchen und helfen, wenn erforderlich.

Maria Manalu und Arlisna Sihombing, die jetzt im Kirchenkreis Köln-Süd bzw. im KK An der Agger (Gummersbach) Praktika machen, sind Absolventen der Diakonissen-Akademie in Balige am Tobasee, Nordsumatra. Die dritte Dame, Dersani Ompusunggu ist von der Ausbildung her Bibelfrau, also etwa Gemeinde-Referentin. Sie macht ihre Praktika im KK Lüdenschei-Plettenberg.

Über das Netzwerk der VEM-Vereinte Evangelische Mission in Medan und Wuppertal wurden ihre Visa, Deutschkurse, Krankenversicherung etc. vorbereitet.

 

P1130460Am 28.4. kamen alle drei am Flughafen Düsseldorf an und wurden von kleinen Delegationen der Kirchenkreise Köln-Süd, An der Agger und Lüdenscheid-Plettenberg abgeholt. Zu Hause, auf Nordsumatra, hatten sie einen zweimonatigen Kompaktkurs in deutscher Sprache erfolgreich absolviert, so konnten wir uns fröhlich auf Deutsch begrüßen. Die erste Gastgeberin, bei der Maria jetzt wohnt, spricht auch kein Englisch, so dass die Versuchung gering ist, sich auf Englisch zu verständigen.

Maria und Arlisna haben eine dreijährige Ausbildung an der Diakonissen-Akademie der Toba-Batak-Kirche (HKBP) in Balige am Tobassee durchlaufen. Nach einjährigem Gemeindepraktikum auf Sumatra machen sie jetzt Gemeindepraktika in Deutschland, um speziell mehr zu lernen über Management und Durchführung der Altenarbeit und Betreung demenz-kranker Menschen. Das sind Arbeitszweige, die ihre Heimatkirche, die HKBP, noch nicht kennt. Traditionell werden alte Menschen auf Sumatra meist noch in ihren Heimatdörfern und Familien betreut und gepflegt. Aber in den Großstädten und auch auf dem Lande hat die gleiche Entwicklung eingesetzt, wie in Europa und überall auf der Welt: Die Menschen werden älter und die Familienbande lockerer. Das heißt, auch auf Sumatra leben heute mehr Menschen alleine und brauchen externe Bertreuung, wenn sie alt oder dement werden.

P1130467 hellMarias Einsatz hat Anfang Mai in der Evang. Gemeinde Kerpen-Brüggen begonnen. Neben dem Kennenlernen der Arbeitszweige dort (Kindergarten, Konfirmandenarbeit, Seniorenarbeit, Kirchenmusik etc.) arbeitet Maria als Praktikantin im Herbert-Wehner-Seniorenheim der Arbeiter-Wohlfahrt. Nach Sozialem Dienst, Betreuungsassistenz und Hauswirtschaft wird sie auch in der Pflege der Bewohner und im Schichtdienst mitarbeiten.


Von September bis Dezember wird Maria dann die Evang. Gemeinde Lechenich und deren Spezialität, den Evang. Familien- und Krankenpflegeverein kennen lernen und dort mitarbeiten. Hier interessieren sie besonders Ablauf und Management der ambulanten Pflege von Kranken und Senioren zu Hause. Schon zu Beginn der Sommerferien, Ende Juni wird Maria an einer Kinderfreizeit der Gemeinde Lechenich in Südfrankreich aktiv teilnehmen.

Von Januar bis April 2016 wird Maria dann noch die Gemeinde-Schwerpunkte in Köln-Raderthal kennen lernen, u.a. CVJM-Jugendarbeit, Welcome-Gottesdienst, Koreanische Gastgemeinde etc. Ihr Einsatzort für die Diakonie-Praktika wird die Diakonie Michaelshoven in Rodenkirchen sein. Hier wird sie Kinder-Tagesstätte und neue Altenhilfe-Einrichtungen kennenlernen und in der Altenhilfe und Tagesstrukturgruppe für Menschen mit Behinderung mitarbeiten.

P1130465
Maria hat sich bisher erstaunlich gut in das soziale Umfeld in Deutschland eingefunden, gute Fortschritte in deutscher Kommunikation gemacht. Sie freut sich auf die Menschen in den Gemeinden und Sozialeinrichtungen und bringt sich selber mit Singen und Beten, indonesischer Spiritualität und fröhlichem Lachen ein. Wir wünschen ihr weiterhin eine gesegnete Zeit in Köln und Umgebung und Erlebnis guter Gemeinschaft. Wer auch aus anderen Gemeinden des Kirchenkreises Köln-Süd Maria kennen lernen oder sie zu Gemeindeveranstaltungen einladen möchte, rufe oder maile mich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder 02235-41859.

Beiträge des Amtes für Presse und Kommunikation des Kirchenverbandes Köln und Region

Von Helsinki bis ins Allgäu beteiligen sich Menschen an der großen Stifte-Sammel-Aktion des Weltgebetstags zugunsten syrischer Flüchtlingsmädchen. Die alten Stifte, egal ob zum Beispiel vertrocknete Filzstifte aus Kunststoff oder Kugelschreiber werde...
„Soll ich meines Bruders Hüter sein?“, fragt Dr. Bernhard Seiger, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Köln-Süd. In dem Beitrag der Reihe #dazusteheich erinnert er an das Ende des Ersten Weltkrieges vor fast 100 Jahren. Anhand der Frage au...
Bereits zum dritten Mal in Folge ist der Chefarzt der Inneren Medizin, Schwerpunkt Gastroenterologie, am Evangelischen Klinikum Köln-Weyertal, Dr. med. Claus Benz, in die renommierte FOCUS-Ärzteliste aufgenommen worden. „Sie zählen in Ihrem Fachberei...
 „Unser Leben ist wie eine Geschichte von Vertrauen und von Angst“Diesmal erzählt uns Pfarrer Dieter Schwirschke bei Allerhand Alltagsgeschichten eine Geschichte von zwei Jungen und ihrer Erfahrung auf einem Apfelbaum. Wie viel Vertrauen ist nötig, u...
Das Wochenende mit allen Sinnen erfahren: das Begleiten einer beonderen Amtseinfürhung, die Kraft einer spituellen Atempause erfahren, einer Friedensmission in Mali lauschen oder das Besondere eines Gospel-Projekts erfahren – die Wochenendtipps Einfü...
Erntedank ist ein bedeutendes Fest des Kirchenjahres, über das die ehemalige Ratsvorsitzende der EKD, Dr. Margot Käßmann, sagt: „Dass Millionen hungern, während wir im Überfluss leben, kann Christinnen und Christen nicht ruhen lassen. Nicht nur ich b...
Frieden durch Krieg? – die Ausstellung „Frieden geht anders“ zeigt Gegenbeispiele zu dieser Ansicht. Markus Zimmermann, stellvertretender Stadtsuperintendent des Evangelischen Kirchenkverbands Köln und Region (EKV), eröffnete die Ausstellung am verga...
Thora. Bibel. Koran. – In einem einzigartigen Projekt sind eine Kölner Pfarrerin, ein Pfarrer, eine Imamin und eine Rabbinerin am vergangenen Mittwoch in der Melanchthon-Akademie zu einer Reise durch die drei großen Religionen und ihre heiligen S...
Wir weigern uns Feinde zu sein!“ – Unter diesem gemeinsamen Titel werden im Rahmen der Domwallfahrt „Dona nobis pacem“ 2018 ein Dreiklang von Veranstaltungen gestaltet:Ein Ökumenischer Gottesdienst im Kölner Dom unter Leitung von Stadtdechant Msgr. R...
Pfarrer Markus Zimmermann, stellvertretender Stadtsuperintendent des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region, eröffnet am Dienstag, 25. September, 16.30 Uhr, im Foyer des Hauses der Evangelischen Kirche, Kartäusergasse 9-11, die Ausstellung „„...

Tageslosung

Dienstag, 23. Oktober 2018:

Was verborgen ist, ist des HERRN, unseres Gottes; was aber offenbart ist, das gilt uns und unsern Kindern ewiglich.
5.Mose 29,28

Die Samaritaner sprachen zu der Frau: Nun glauben wir nicht mehr um deiner Rede willen; denn wir haben selber gehört und erkannt: Dieser ist wahrlich der Welt Heiland.
Johannes 4,42

Gottesdienste

Gottesdienste im Ev. Kirchenkreis Köln-Süd

Konzerte

Konzerte (Link öffnet neues Fenster)
Copyright © 2018 - Ev. Kirchenkreis Köln-Süd - Alle Rechte vorbehalten
.
previous arrow
next arrow
Slider
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen