Verwaltungsgebäude, Andreaskirchplatz 1 in Brühl-Vochem 02232/15101-0

Seitenansicht des Verwaltungsgebäudes in Brühl-Vochem, Andreaskirchplatz

Die diesjährige Gedenkstättenfahrt führt uns nach Israel. Im wunderschönen Land rund um den Jordan und direkt am Mittelmeer werden wir uns mit der Historie und dem „Jetzt" beschäftigen. Unter dem Motto „GEH DENKEN" werden wir Land und Leute auf einer...
  „Mit Osterglocken wird das dieses Jahr wohl nichts mehr", sagt die Floristin bedauernd. „Ostern liegt so spät – da ist alles schon verblüht." Die Kundin reagiert sichtlich enttäuscht. Ostern ohne Osterglocken – das geht gar nicht! Ich fühle es...

(Text und Bilder: Reinhard Radloff, Erftstadt)

Auf der jüngsten Besuchsreise von Rita und Reinhard Radloff, dem Partnerschafts-Beauftragtem des Kirchenkreises (KK) Köln-Süd, nach Nordsumatra konnte reiche „Ernte“ eingefahren werden: Mehr als 20 Jahre Zusammenarbeit mit dem KK Silindung der HKBP-Kirche haben zu zahlreichen gemeinsamen Projekten geführt, die sich von Jahr zu Jahr weiter entwickelten. Nachdem unsere Partner und wir anfangs „Lehrgeld“ bezahlten und eine Reihe von gut gemeinten landwirtschaftlichen Projekten sich nicht weiter entwickelte bzw. eingestellt werden musste, wurden seit etwa 10 Jahren Basis-Projekte gefunden, die vielen Gemeinden und Kirchenmitgliedern im KK Silindung zu Gute kommen und von Jahr zu Jahr fortgesetzt werden.

Einige Ergebnisse dieser Zusammenarbeit konnten wir miterleben und besuchen, so die beiden jüngsten Projekte zur Wasserversorgung entlegener Landgemeinden, einen Tag der medizinischen Versorgung von Gemeindemitgliedern ohne Krankenversicherung, und die Übergabe von Stipendiengeldern an Schüler und Studenten. Die genannten Projekte werden offenbar sehr gut vorbereitet vom Partnerschaftsausschuss (BPM) des KK Silindung und von den Dorfbewohnern mit einem gewissen Eigenanteil mitfinanziert. So fühlen sie sich mitverantwortlich und setzen sich ein für den Fortbestand z. B. der Wasserversorgung. 

Das Projekt „Patenkinder und Stipendien zur Schulausbildung“ hat sich auf Anregung der Pfarrerin Roida Situmorang im KK Silindung seit zehn Jahren gut entwickelt (siehe Beitrag „10 Jahre Schüler-Patenschaften“). Die in Familien des KK Köln-Süd regelmäßig gesammelten Gelder zur Schulausbildung besonders bedürftiger Schulkinder wird nach Sumatra überwiesen in zwei Terminen im Jahr an die Kinder und Jugendlichen, bzw. deren Eltern persönlich übergeben. Hierzu lädt das Kirchenkreisbüro alle Empfänger ein.

Seit zwei Jahren gibt es eine weitere diakonische Zusammenarbeit zwischen Köln-Süd und Silindung, bei der geholfen wird, dass bedürftige aber sehr fähige Hochschulstudenten ihr Studium beginnen und es auch erfolgreich abschließen können. Ein Drittel der Gelder hierfür kommt inzwischen aus Eigenmitteln des KK Silindung selbst. Das hat und besonders gefreut. -  An dem Übergabetermin 9.8.2013 für 19 Patenschüler und für 14 Studenten konnten Rita und Reinhard Radloff persönlich teilnehmen. Es war ein großes Fest der Begegnung, der dankbaren Entgegennahme gespendeter Gelder und der Glückwünsche an erfolgreiche Schüler und Studenten. Zusätzlich wurden auch neun Schüler aus Mittel- und Oberstufe geehrt, die erfolgreich an einem English Competition for Preaching teilnahmen, das eine Woche vor unserem Besuch stattfand. So wird die Kommunikationsfähigkeit und gleichzeitig die aktive Beschäftigung mit der Bibel gefördert.

Zu der „reichen Ernte“ zählen wir auch das über Jahre gewachsene geschwisterliche Vertrauen zwischen den indonesischen und deutschen Christen, das gemeinsame Feiern von Gottesdiensten und die inzwischen problemlose Abklärung von Projekten und Finanzhilfen. -  Es wurde auch bei diesem Besuch deutlich, wie wichtig eine gute Kommunikation zwischen den Kirchenpartnern ist. Sie sollte auf möglichst vielen Schultern verteilt sein, damit die Informationen nicht abbrechen, wenn eine Person mal für einige Wochen ausfällt, z. B. durch starke berufliche Belastung. Sicherlich kommen noch Missverständnisse vor, aber wir trauen uns diese anzusprechen und miteinander zu klären. Wenn das nicht telefonisch, per E-Mail oder über Facebook-Chat möglich ist, braucht es schon mal eine weite Reise. Aber in unserer modernen Welt ist auch das nach einigen Wochen der Vorbereitung möglich und hilft zur weiteren Verständigung.

So bedanken wir uns herzlich bei dem BPM-Vorsitzenden Martogi Siahaan, der KK-Sekretärin Florida Limbon (auf obigem Bild der Patenschüler links und rechts zu sehen), dem neuen Superintenden des KK Silindung, Pfr. Kardi Simanjuntak, sowie allen Pfarrern und kirchlichen Mitarbeitern der HKBP, die uns geholfen und begleitet haben.    

Beiträge des Amtes für Presse und Kommunikation des Kirchenverbandes Köln und Region

Es ist Mitte der Woche. Ein guter Zeitpunkt, um einen ersten Blick auf das Wochenende zu werfen. Zur Auswahl stehen zum Beispiel, ein Lesespaziergang mit Maibowle in Rath-Heumar, ein Frühlingsmusik mit Grillen in Horrem oder ein Chorkonzert in der Au...
Ein neuer Lebensabschnitt, ein Aufbruch sei der Neuanfang für Jan Ehlert. Und, aus der Sicht der Gemeinde ein Einstieg, der auch mit Erwartungen verknüpft sei – mit diesen Sätzen beschrieb Pfarrer Dr. Bernhard Seiger, Superintendent des Evangelischen...
14. Motorrad-Gospel-Gottesdienst (MoGoGo) – Mit anschließender Rundtour durch das Bergische LandRösrath-Hoffnungsthal (epk). Am Sonntag, 19. Mai, 11 Uhr, startet der 14. Motorrad-Gospel-Gottesdienst (MoGoGo) in der Evangelischen Kirche Volberg, Volbe...
ZukunftsvisionenDas Gemeindehaus in Kerpen war gut besucht und die zweistündige Diskussion fesselte sichtbar Zuhörer und Redner. Die Podiumsteilnehmer schilderten zum Einstieg ihre persönlichen Visionen des Jahres 2040: Spannend, zuweilen auch trauri...
„Nach fast 37 Jahren ist es doch wirklich mal Zeit, aufzuhören und den Acker – auch die Gleueler Kirche am „Hofacker“ – jemand anderem zu überlassen“, verabschiedete sich Pfarrerin Ute Grieger-Jäger am vergangenen Sonntag,  in der bis auf den letzten...
Der Vater-Kind-Kreis der Evangelischen Kirchengemeinde Kerpen hat einen neuen Rekord im Rhein-Energie-Stadion geknackt. Mit 171 Besucherinnen und Besuchern stellten sie die größte Besuchergruppe im legendären Stadion des 1. FC Kölns. Die Väter und ih...
Die Evangelische TelefonSeelsorge Köln sucht neue ehrenamtliche Mitarbeitende für den Ausbildungskurs 2019/2020. „Das heißt, wir suchen Männer und Frauen, gerne verschiedenen Alters, die Dienste bei uns am Telefon übernehmen und sich dafür erst einma...
In ökumenischer Verbundenheit haben Stadtsuperintendent Rolf Domning und Stadtdechant Msgr. Robert Kleine zu Ostern eine Kolumne im Express veröffentlicht. Mit freundlicher Genehmigung der Express-Redaktion dürfen wir den Text auch hier veröffentlich...
Carmen Schmitt hat ein Faible für biblische Helden. Nicht jedoch für die Perfekten, sondern für die Unfertigen – eben diejenigen, die mitten im Leben stehen und sich Fragen stellen. Denn auch Carmen Schmitt zählt nach eigenen Angaben zu denjenigen Me...
AntoniterCityKircheAntoniterkircheDie „Lange Nacht der Stille“ begann in der AntoniterCityKirche – eine Stunde vor der offiziellen Eröffnung – mit einem Konzert. Kirchenmusikdirektor Johannes Quack, gleichzeitig Kantor der AntoniterCityKirche, spielt...

Tageslosung

Donnerstag, 23. Mai 2019:

Dein Wort ist meines Herzens Freude und Trost; denn ich bin ja nach deinem Namen genannt, HERR, Gott Zebaoth.
Jeremia 15,16

Selig sind, die das Wort Gottes hören und bewahren.
Lukas 11,28

Gottesdienste

Gottesdienste im Ev. Kirchenkreis Köln-Süd

Konzerte

Konzerte (Link öffnet neues Fenster)
Copyright © 2018 - Ev. Kirchenkreis Köln-Süd - Alle Rechte vorbehalten
.
previous arrow
next arrow
Slider
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen